Was schlüpft da aus dem Ei?



Musikalisches Figurentheater für alle ab 3 Jahren

 Die Bühne ist leer, bis auf eine Art Podest. Darauf ein Ei. Ein grosses Ei, das von den zwei Spielerinnen gebührend bestaunt wird. Plötzlich beginnt sich das Ei zu bewegen, ein Riss, ein Loch, das immer grösser wird: Neugierig lugt ein weisses Köpfchen mit grossen Knopfaugen und verrupftem Federkleid aus der weissen Hülle hervor.

 

Ein Küken? Oder doch eine Eule? Jedenfalls weiss es schon bald, was es will, und macht dies mit Quietschgeräuschen kund. Nämlich gehalten und gewiegt werden, auf dem Xylophon herumklettern, Dinge von der Bühne werfen … Und wer befindet sich im kleinen Ei, was im kleinsten?

 

«Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen fort und fort. Und die Welt hebt an zu singen, triffst du nur das Zauberwort», lautet Joseph von Eichendorffs Gedicht, das dieser Produktion zugrunde liegt. Mit Musik, Poesie und ganz wenig Worten wecken die zwei Spielerinnen sieben kleine, schlafende Wunder.

 

Dauer:

ca 40 Minuten

 

Musik und Spiel:

Esther Falk

Johanna Sophia Müller

 

Komposition:

Marie-Louise Lutz

 

Regie:

Antonie Fröhlich

 

Assistenz, Bildgestaltung:

Irena Gollmer

 

Fotos


Trailer